*
kopf_flash
kopf1-1.jpg kopf2-1.jpg kopf3-1.jpg
Menu
platzhalter

 

 


 



Nachdem der Buchladen mehrere Male die Besitzer wechselte und noch ein Verlag angegliedert wurde, schrieb im Jahre 1793 Friedrich Schiller an seinen Freund Gottfried Körner, daß er sich einige "literarische Nahrung" in einer kleinen Lesebibliothek und einer schwach vegetierenden Buchhandlung verschaffe.

 

 

Die Firmenchronik von 1688 bis heute

Erstmals erwähnt wurde die Buchhandlung 1688, als ein Buchhändler namens Johann Christian Krehl aus Gröbern bei Leipzig sich in Heilbronn um die Bürgerrechte bewarb.

Nachdem ihm diese gewährt wurden, erhielt er laut Ratsprotokoll vom 17. Juli 1688 die Erlaubnis, einen Buchladen zu eröffnen.

   

Im angegliederten Verlag erschienen u. a. Titel wie "Weikard, Medizinisch-pracktisches Handbuch" (1799) oder "K. Jäger´s Geschichte der Stadt Heilbronn und ihrer damaligen Gebiete" (1828).

Aber auch Schriften von Robert Mayer wie z. B. "Bemerkungen über das mechanische Äquivalent der Wärme" (1851) wurden verlegt.

 




Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Buchhandlung waren die Übernahmen der Fachbuchhandlung Recksiek am 15. September 1977 sowie der Buchhandlung Tabler am 1. Juni 1994.

Der durch die Übernahme der Firma Recksiek begründete Ausbau der Fachbuchabteilung und die Verbindung zur Heilbronner Fachhochschule wurde noch verstärkt, als 1994 die Kinder- und Jugendbuchabteilung sowie die Belletristik in die Buchhandlung Tabler verlegt wurde.

Damit wurde eine Spezialisierung auf die Gebiete EDV, Recht/Wirtschaft/Steuer, Reise und Sprachen und Hobby erreicht.

 

Das 19. Jahrhundert

Meilensteine

Nach weiteren Besitzer- und Standortwechseln ging die Buchhandlung 1890 in den Besitz von Stritter und Kessler über, die auch neue Geschäftsräume in der Klarastraße bezogen. Im Jahre 1901 scheidet Kessler aus der Firma aus, die seither im alleinigen Besitz der Familie Stritter ist.

1916 zieht die Buchhandlung in die Kaiserstraße um, wo sie beim Angriff auf Heilbronn im Jahre 1944 völlig zerstört wurde. Nach mehreren Provisorien bezog die Buchhandlung 1949 die Geschäftsräume an der Ecke Gymnasium- und Titotstraße, wo sie sich bis heute befindet.

 

 

Die Buchhandlung heute

Dem Motto entsprechend „Alles unter einem Dach“ zogen die beiden die Buchhandlungen Stritter und Tabler Anfang des Jahres 2009 zusammen und sind nun vereint unter einem Dach als Buchhandlung Stritter & Tabler in den altbewährten Räumlichkeiten der Buchhandlung Stritter in der Gymnasiumstraße 37, in Heilbronn anzutreffen. Die Geschäftleitung bleibt weiterhin in den gewohnten Händen von Frau Angelika Stritter und Herr Andreas Stritter.

In der Buchhandlung steht Ihnen qualifiziertes Fachpersonal für Fragen und Beratung jederzeit zur Verfügung. Gleichzeitig legen wir großen Wert auf eine Rundumbetreuung. Wir kümmern uns um Ihren gesamten Literaturbedarf, auch um Ihre Zeitschriften- und Loseblatt-Abonnements.

Selbstverständlich versenden wir Ihnen Ihre Bestellungen nicht nur an Sie persönlich, sondern an wen Sie möchten. Geschäftlich oder als Geschenk - weltweit!


Einsatz modernster EDV

Durch Einsatz modernster EDV garantieren wir Ihnen eine rasche Bearbeitung Ihrer Literaturwünsche.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail